Lade...
 

Limitierung von Flügen

Was ist das Problem?

Flugverkehr ist die Klimaschädlichste Form der Mobilität. Um eine Reduktion des Flugverkehrs zu erreichen wird oft zuerst an Preismechanismen gedacht. Wenn wir echte Klimagerechtigkeit erreichen wollen, müssen wir jedoch auch darauf achten, dass unsere Maßnahmen gerecht sind. Preismechanismen haben den Nachteil, dass ärme Menschen unverhältnismäßig stark von Preiserhöhungen betroffen sind, während reiche Menschen sich das Fliegen weiterhin leisten könnten. Preismechanismen unterliegen in ihrer Wirkung zusätzlich den Gegebenheiten es Marktes, die sich immer wieder verändern und wodurch die  absolute Reduktion von Flügen durch Preismechanismen schwierig einzuschätzen ist.


Was ist die Maßnahme?

Die konkrete Limitierung von Flügen ist theoretisch die einfachste und effektivste Maßnahme und Flugverkehr zu reduzieren und den Beitrag der Flugindustrie zu den Klimazielen zu gewährleisten. Im Gegensatz zu Preismechanismen wird bei Limitierungen nicht zwischen arm und reich entschieden - sie gelten für alle gleich. Damit sind Limitierungen von Flügen aus einer Gerechtigkeitsperspektive zu bevorzugen. Es geht dabei darum, sowohl die Anzahl von Flügen auf bestimmten Streckenvon bestimmten Flughäfen/zu bestimmten Zeiten zu limitieren, als auch gewisse Arten von Flügen, die gesellschaftlich nicht sinnvoll oder notwendig erscheinen zu verbieten. Die konkrete Maßnahme besteht dabeiaus verschiedenen Teilen

  • Abschaffung von Inlands- und Kurzstreckenflügen
  • Verbot von Nachtflügen
  • Verbot von Privatjets
  • Abschaffung von Business und First Class tickets

Wie kann die Umsetzung aussehen?

1 Verbot von Inlands- und Kurzstreckenflügen

In Zeiten der Klimakrise sind inlands- und Kurzstreckenflüge kaum zu rechtfertigen. Es braucht daher einen sofortigen Ausstiegsplan und eine Verlagerung auf die Schiene

  • Sofortiges Verbot von Flügen mit einer alternativen Bahnverbindung von 4-5 Stunden
  • Ausbau der Bahninfrastrukur und Absprache mit anderen europäischen Ländern um bis 2023 Flüge mit alternativen Bahnverbindungen von 12 Stunden abzuschaffen.
  • Bis 2025 Verlagerung aller innereuropäischer Flüge auf die Schiene
  • Ausnahmen für besonders schlecht angebundene Regionen, sowie für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen.

2. Verbot von Nachtflügen

Die Möglichkeit von Nachtflügen erhöht nicht nur die Kapazität von Flughäfen, sie hat auch erhebliche gesundheitliche Auswirkungen auf die vom Lärm betroffenen Anwohner*innen von Flughäfen. Es sollte daher ein sofortiges Nachtflugverbot auf allen Flughäfen zwischen 22 und 7 Uhr geben.

3. Verbot von Privat-Jets

Flüge in Privatjets erzeugen ein vielfaches an Treibhausemissionen und sind nur einer kleinen Elite zugänglich. Sie sollten mit sofortiger Wirkung verboten werden

4. Abschaffung von 1. KLassen und Business Klasse tickets

Durch den erhöhten Platzbedarf, haben Flüge der 1. Klasse und Business Klasse eine 3-4 mal höhere Klimawirkung als "normale" Sitzplätze. Die Bereiche der 1. Klasse und Business-Klasse können zu "normalen" Sitzplätzen umgebaut werden und somit eine deutlich bessere Auslastung der Flüge ermöglichen.

 


Wie wird damit dem Klimawandel entgegen gewirkt?

Eine Limitierung von Flügen wirkt dem Klimawandel sehr direkt entgegen. Das Flugzeug ist mit Abstand das klimaschädlichste Transportmittel - wird es durch Bahn oder Bus ersetzt, erfolg eine sofortige Reduktion der Klimawirkung.


Welche anderen Effekte hat die Maßnahme?

  • Weniger Lärmbelastung von Anwohner*innen und Umwelt
  • Gerechtere Verteilung von Flügen

Wie schnell kann die Maßnahme umgesetzt werden?

Es kann sofort begonnen werden. Ein Nachtflugverbot, ein Verbot von Private Jets, sowie die Abschaffung von 1 KLasse ticktes können sofort umgesetzt werden. Mit der Abschaffung von Inlands- und Kurzstreckenflügen kann ebenfalls sofort begonnen werden. Hier sollte jedoch eine schrittweise Abschaffung und Verlagerung auf die Bahn eingeplant werden um ausreichend Zeit für Investitionen in die Bahninfrastruktur zu haben


Wie lang dauert es, bis die Maßnahme Wirkung zeigt?

Die Limitierung von Flügen wird eine sofortige Wirkung zeigen. Bei der Verlagerung von Kurzstrecken auf die Bahn, wird sich die Wirkung außerdem in einem veränderten Mobilitätsverhalten zeigen, mit dem vermutlich auch ein anderes Wirtschaften einher gehen wird.


Bezüge zu anderen Maßnahmen

Die Limitierung von Flügen sollte einher gehen mit dem Ausbaustopp für Flughafeniinfrastruktur, sowie mit einer Aufhebung der Steuerbefreiung der Flugindustrie, bei gleichzeitiger Einführung einer Vielflieger*innenabgabe. Wichtig sind außerdem eine gleichzeitige Veränderung von institutionellen Reisepolicies.


Probleme sozialer, globaler oder Generationengerechtigkeit

Bei der Abschaffung von Kurz- und Mittelstreckenflügen muss beachtet werden, dass manche Regionen besser und andere schlechter an Bahninfrastruktur angebunden werden.  Insbesondere wenn diese Maßnahme auf den globalen Kontext übertragen wird, ist es wichtig zu realisieren, dass eine Verlagerung auf die Schiene innerhalb Europas deutlich einfacher ist als auf anderen Kontinenten. Dies spricht jedoch insbesondere dafür diese Verlagerung in Europa voran zu treiben.


Weiterführende Literatur, Quellen

https://www.ambodenbleiben.de/wer-wir-sind/forderungen/

https://stay-grounded.org/wp-content/uploads/2019/12/Degrowth-Of-Aviation_2019.pdf
 

Stand der Übersetzung

Eingehend:

Sprache umstellen