Lade...
 

Transnationale Allianzen zu Klimagerechtigkeit

Was ist das Problem?

Die Debatte zu Klimagerechtigkeit findet immer noch viel zu sehr unter vergleichsweise Privilegierten im Globalen Norden statt, was einer wirklich von unten getragenen sozial-ökologische Transformation im globalen Maß-
stab widerspricht.


Was ist die Maßnahme?

Basisinitiativen gehen direkte transnationale Kooperationen in einer Süd-Nord-Perspektive ein – im Sinne klimagerechter Lösungen von unten.


Wie kann die Umsetzung aussehen?

  • Austausch von Analysen und Forderungen.
  • Gegenseitige politische Unterstützung.
  • Direkter Austausch von Reden und Aktionen, z.B. per Video aufs Handy.
  • Klima-Reparationen im Kleinen als Solidaritätsmaßnahme.

 


Wie wird damit dem Klimawandel entgegen gewirkt (bzw. wie werden damit Rahmenbedingungen geschaffen, die wirksame Klimaschutzmaßnahmen unterstützen)?

Durch einen regelmäßigen Austausch über die jeweilige Arbeit würde das abstrakte Wissen um die globalen Zusammenhänge auch für Aktivist*innen im Norden direkt erfahrbar werden. Die Stimmen der Betroffenen bekämen mehr Gewicht und wären bei Aktionen in den Verursacherländern automatisch präsent.

Weiterführende Literatur, Quellen


 

Sprache umstellen