Lade...
 

Wohnraum als Gemeineigentum: Das Recht auf Wohnen


Was ist das Problem?

In den Städten wird der Wohnraum, vor allem bezahlbarer Wohnraum immer knapper. Mieter*innen werden durch Immobilienspekulation, profitorientierte Landes- und Stadtpolitik, die Anmeldung von Eigenbedarf von Eigentümmer*innen und durch Gentrifizierung verdrängt. Außerdem weiten sich Industrie und Wirtschaftsunternehmen immer weiter in den Städten aus, wodurch der Lebensraum verkleinert wird.


Was ist die Maßnahme?

- Genossenschaften sind, vereinfacht gesprochen, Zusammenschlüsse von Menschen, die gemeinsam ein Ziel erreichen wollen: etwa saubere Energie oder die Schaffung von billigen Wohnraum.
- Wer Mitglied einer Genossenschaft wird - noch überarbeiten - keine geieignete Quelle.

Neue potenzielle Quelle

http://verein.fgw-ev.de/files/9.11.18_tagung_genossenschaften_in_der_solidarischen_stadt.pdf

- Wohnraum vergesellschaften


Wie kann die Umsetzung aussehen?

Entziehung der freien Marktwirtschaft und Immobilienspekulation. Gesetzesänderungen __


Wie wird damit dem Klimawandel entgegen gewirkt?

Weniger Austoß von Emissionen durch Industrie.


Weiterführende Literatur, Quellen

Umfangreichere Literatur, die hier nicht komplett wiedergegeben werden kann, aber vielleicht als Grundlage für die Maßnahme gedient hat, oder anderweitig von Interesse ist.

Sprache umstellen